P1

Wohngebäude in Holzhybridbauweise
Foto Außenraum

Eine Gruppe mit 39 Beteiligten hat die südliche Hälfte des Pistoriusplatzes mit dem Ziel erworben, günstigen Wohnraum für die Mitglieder zu realisieren. Der verbleibende nördliche Teil des Platzes wird als öffentliche Freifläche durch die Stadt gestaltet. Historisch waren beide Grundstücksteile nicht bebaut. Eine Neubebauung muss sich in die denkmalgeschützte Umgebung einfügen.

Vor diesem Hintergrund wurde die Planung für eine offene Blockrandbebauung in Holzhybridbauweise entwickelt. Durch die Offenheit werden Ein- und Ausblicke für Passanten sowie Bewohner möglich. Die Gebäudehöhen sind so strukturiert, dass möglichst viel Sonnenlicht in den offenen Hof fällt. Die Häuser mit Etagen- und Maisonettewohnungen werden über offene Treppenhäuser inklusive Aufzug erschlossen. Die Wohnungen werden partizipativ mit der Baugruppe bzw. den einzelnen Parteien entwickelt, die völlig verschieden und auf die jeweiligen Nutzer/ Eigentümer zugeschnitten sind.

 

 

Eckdaten
Typ
Mehrgeschossiger Wohnungsbau mit Café
Ort
Pistoriusplatz 1, Berlin - Weißensee
Bauherr:in
Pistoriusplatz GbR, Holz GbR
Status
Realisierung 2016 - 2021
Wohneinheiten | Wohnfläche
50 | 5.486 m²
Team
Tom Kaden, Markus Lager | Marek Czyborra, Christian Geyer, Andreas Groh, Anne Groß, Tabea Huth, Kora Johanns, Thorsten Kühn, Alina Porten, Malte Reimer, Lisa Seibert, Nora Steinhöfel
Perspektive 1
Detail
Foto Innenraum
Projektbeteiligte
Architektur
Kaden Klingbeil Architektur | Kaden + Lager GmbH
Tragwerksplanung
Pirmin Jung Deutschland GmbH
TGA
Specht Kalleja + Partner Gebäudetechnik GmbH
Brandschutzgutachten
Dehne, Kruse Brandschutzingenieure GmbH & Co. KG
Landschaftsarchitektur
Kre_Ta Landschaftsarchitekten
Visualisierung
thethird.de
Fotos
Bernd Borchardt
Alexanderstraße 7
10178 Berlin
Impressum · Datenschutz